Periorale Dermatitis.

Die periorale Dermatitis, auch “Stewardessen-Krankheit” genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Haut “um den Mund herum” (=perioral). Selten kommt sie auch im Bereich der Augenlider vor. Die Bezeichnung “Stewardessen-Krankheit” ist nicht nur ein Hinweis, daß meist Frauen zwischen 20 und 40 betroffen sind, sondern zeigt auch mögliche Ursachen:

  • Streß
  • häufiges und reichliches Schminken
  • Ausprobieren zahlreicher verschiedener Pflege- und Feuchtigkeitscremes
  • klimatisierte Luft

Oft läßt sich aber auch keine konkrete Ursache finden!

Selbstverständlich kann diese Hautkrankheit selten auch jüngere oder ältere Frauen oder auch Männer betreffen.

Therapie:

Die Behandlung ist extrem schwierig, es gibt verschiedene Methoden. Eine Therapie ist jedoch streng verboten: Kortisonsalben!

Gelegentlich wird die Erkrankung von Nicht-Dermatologen nicht erkannt und mit Kortison behandelt. Hierdurch bessert sich die Haut zwar sofort, wird nach Absetzen des Kortisons aber schlimmer als vorher. Auf gesunder Haut im Mundbereich kann durch Kortison sogar erst eine periorale Dermatitis entstehen! In unserer Praxis setzen wir in der Regel zur Behandlung erst eine fettarme antibiotische Salbe ein. Falls keine befriedigende Besserung erfolgt, müssen Antibiotika-Tabletten verordnet werden. 

Wichtig: Alle anderen Hautcremes oder Kosmetika müssen abgesetzt werden! Eine gesunde Haut braucht normalerweise keine Pflegecreme, und wenn, dann bitte nur eine!

 

Panel Adresse

Dr. med. Peter Grotmann
Facharzt für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

40217 Düsseldorf
Friedrichstr. 29-31 
0211 / 99 44 182

40789 Monheim
Lerchenweg 1 
02173 / 55 867