Rosazea.

Die Rosazea, auf deutsch Kupferfinne, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut.Die Rosazea tritt meist im mittleren Lebensalter auf, ihre Ursache ist letztlich unbekannt.

Sie verläuft typischerweise in mehreren Stadien.

Anfangs treten Rötungen im Gesicht auf, entweder flächenhaft-diffus oder mit zahlreichen kleinen Äderchen, sog. Teleangiektasien. Später treten rote Pickel oder Knötchen hinzu, die an Akne erinnern können, fälschlicherweise wird die Rosazea manchmal deshalb auch als “Altersakne” bezeichnet.
Vor allem bei Männern können sich, insbesondere an der Nase, Talgdrüsenverdickungen entwickeln, das Rhinophym (Knollennase).

Manchmal können auch die Augen betroffen sein, deshalb in jedem Fall auch den Augenarzt informieren.

Therapie:

Eine Heilung der Rosazea ist bislang nicht möglich, die Erkrankung lässt sich aber gut behandeln.

* Für die Knoten und Eiterpickel werden zunächst Salben mit verschiedenen Wirkstoffen verschrieben. Falls hierdurch keine zufriedenstellende Besserung erreicht werden kann, muss man auf Antibiotika-Tabletten oder in seltenen Ausnahmefällen auch auf sog. Retinoide zurückgreifen.

* Die Rötungen und erweiterten Äderchen lassen sich nur mit einem Laser bessern, die Kassen zahlen nicht. Dr. Grotmann leitet seit 10 Jahren ein großes Laserinstitut in Düsseldorf kann auf Wunsch die Lasertherapie dort durchführen,
Preise:
1 Sitzung Laser: 100 €, meist sind 2-3 Sitzungen erforderlich

Tipps:

Blutgefäßerweiternde Nahrungsmittel wie Alkohol oder scharfe Gewürze verschlimmern oft. Übermäßige Sonnenbestrahlung vermeiden.

 

Panel Adresse

Dr. med. Peter Grotmann
Facharzt für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

40217 Düsseldorf
Friedrichstr. 29-31 
0211 / 99 44 182

40789 Monheim
Lerchenweg 1 
02173 / 55 867